Vegane Engelsaugen
Zarte, vegane Mürbeteig-Plätzchen mit einer Füllung aus Konfitüre. Absolute Weihnachts-Klassiker, die auf keinem veganen Plätzchen-Teller fehlen dürfen.
Portionen Vorbereitung
24Plätzchen 10Minuten
Kochzeit Wartezeit
11Minuten 60Minuten
Portionen Vorbereitung
24Plätzchen 10Minuten
Kochzeit Wartezeit
11Minuten 60Minuten
Zutaten
  • 2TL Sojamehl
  • 15ml Wasser
  • 50g Puderzuckergesiebt
  • 100g Margarinez.B. Alsan-S, weich
  • 100g Mehl
  • 50g Speisestärke
  • 40g Konfitüreohne Stücke
Anleitungen
  1. Das Sojamehl mit den 15 ml Wasser in einem Glas mit einer Gabel verrühren, bis sich das Sojamehl komplett aufgelöst hat.
  2. Den gesiebten Puderzucker mit der weichen Margarine, dem Mehl und der Speisestärke in einer Rührschüssel geben. Dann die Sojamehl-Mischung ebenfalls hinzufügen.
  3. Alle Zutaten zügig mit einem Handmixer zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig nun so lange kühl stellen, bis man ihn mit den Händen verarbeiten kann, ohne dass er klebt. Die Zeit variiert je nach Temperatur der Zutaten und der Raumtemperatur.
  4. Nach der Kühlzeit den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backpapier belegen.
  5. Aus dem Teig mit den Händen 24 Kugeln formen (je ca. 12 g) und auf das Blech setzen. Mit einem bemehlten Finger Mulden in die Kugeln hineindrücken.
  6. Mit einem kleinen Löffel die Konfitüre in die Mulden geben. Die Plätzchen im vorgeheizten Ofen etwa 10-11 Minuten lang backen oder bis die unteren Ränder gerade beginnen, zu bräunen.
  7. Die Engelsaugen aus dem Ofen nehmen und auf dem Backblech komplett abkühlen lassen. Wenn man mag, kann man die Engelsaugen auch noch mit etwas zusätzlichem Puderzucker bestäuben. Die fertigen Plätzchen in einer Keksdose aufbewahren. Guten Appetit!
Hinweise
Nährwertangaben
Vegane Engelsaugen
Menge pro Portion
Kalorien 67 Kalorien aus Fetten 27
% vom Tagesbedarf*
Fett gesamt 3g 5%
Kohlenhydrate gesamt 8g 3%
Ballaststoffe 0.2g 1%
Zucker 3g
Protein 1g 2%
* Täglicher Bedarf (in Prozent) basierend auf einer 2000 Kalorien-Diät.
© Nina Oetzel, www.kaffeeundcupcakes.de