Herbstliche Toffee-Pecan-Kürbis-Blondies mit weißer Schokolade

von Nina

Herbstliche Toffee-Pecan-Kürbis-Blondies mit weißer Schokolade

Diese absolut mega leckeren Blondies haben alles, was man sich wünscht, in sich vereint: weiße Schokolade, Kürbis, Pecankerne und Karamell-Bonbons! Dazu eine himmlische, saftige Konsistenz und eine herbstliche Gewürzmischung und fertig sind die perfekten Herbst-Blondies. Aber Achtung: Diese Blondies sind nur was für Leute, die auch auf saftige Brownies stehen. Mein Vater war absolut begeistert, aber meine Mutter, die von der Konsistenz her auch keine Brownies mag, eher weniger.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte:

Herbstliche Toffee-Pecan-Kürbis-Blondies mit weißer Schokolade

Da ich momentan etwas weniger Weizenmehl esse, habe ich die Blondies komplett mit weißem Dinkelmehl gebacken, aber normales Weizenmehl geht natürlich auch.

Herbstliche Toffee-Pecan-Kürbis-Blondies mit weißer Schokolade

Diese absolut mega leckeren Blondies haben alles, was man sich für den Herbst wünscht, in sich vereint: weiße Schokolade, Kürbis, Pecankerne und Karamell-Bonbons!
Drucken Speichern Bewerten
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Gesamtzeit: 1 Stunde
Portionen: 16 Blondies
Kalorien: 324kcal

Zutaten

  • 200 g Butter halb geschmolzen
  • 150 g Zucker
  • 75 g brauner Zucker
  • 400 g Kürbis-Püree
  • 1 TL Zimt *
  • ½ TL Ingwer gemahlen
  • ½ TL Muskat gemahlen
  • ½ TL Nelken gemahlen
  • ½ TL Piment gemahlen
  • ½ TL Salz
  • 1 Eier
  • 300 g Mehl Weizen- oder Dinkelmehl
  • 100 g Pekankerne grob gehackt
  • 100 g Toffee-Sahne-Bonbon (z.B. Muh Muhs)
  • 100 g weiße Schokolade

Zubereitung

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen und eine 23x23 cm Brownieform mit Backpapier auslegen.
  • Die halb geschmolzene Butter mit dem Zucker und dem braunen Zucker vermischen. Das Kürbis-Püree einrühren. Dann die Gewürze und das Salz hinzufügen und unterrühren.
  • Das Ei dazugeben und alles zu einem recht flüssigen Teig vermixen.
  • Das Mehl kurz einrühren, bis alles eine homogene Masse ergibt. Zuletzt die gehackten Pecankerne, kleingeschnittenen Karamell-Bonbons und gehackte weiße Schokolade dazugeben und mit einem Teigschaber unterheben.
  • Den Teig in die vorbereitete Backform füllen und glattstreichen. Im vorgeheizten Ofen für etwa 45 Minuten backen oder bis bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr am Zahnstocher haften bleibt.
  • Die Blondies zum Auskühlen auf einen Rost stellen. Erst komplett abkühlen lassen und dann anschneiden und servieren. Guten Appetit!

Hinweise

*ODER Zimt und alle anderen Gewürze einfach durch 3 TL Pumpkin Pie Spice ersetzen.

Nährwerte

Calories: 324kcal | Carbohydrates: 39g | Protein: 4g | Fat: 18g | Fiber: 2g | Sugar: 22g

Herbstliche Toffee-Pecan-Kürbis-Blondies mit weißer Schokolade

Herbstliche Toffee-Pecan-Kürbis-Blondies mit weißer Schokolade

Herbstliche Toffee-Pecan-Kürbis-Blondies mit weißer Schokolade

Herbstliche Toffee-Pecan-Kürbis-Blondies mit weißer Schokolade

Und wem diese Blondies gefallen haben, dem kann ich nur das Rezept für meine Kürbis-Brownies aus dem Herbst vor zwei Jahren ans Herz legen:

Das könnte dir auch gefallen

6 Kommentare

Krisi von Excusemebut... 20. September 2015 - 15:58

Wooooow die sehen ja super lecker aus, da läuft mir grad das Wasser im Mund zusammen;) Ich liebe so richtig saftige Brownies bzw. Blondies, ich finde genau so müssen sie sein=) Das Rezept wird direkt gespeichert!
Liebe Grüsse,
Krisi

Reply
immerferien 13. Oktober 2015 - 20:15

Hallo Nina,
bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen – was für ein Glück! Wunderbare Rezeptideen
Viele Grüße
Maria

Reply
die paule 27. Oktober 2015 - 13:37

oh die sehen wirklich wundervoll aus! ich weiß gar nicht, ob ich erst die oder die kürbisbrownies backen soll 😉
hast du für das karamell die bekannten muh-muhs verwendet? bleiben die auch nach dem auskühlen weich oder werden die wieder hart? und was meinst du, wie lange sich die blondies etwa halten werden? normale brownies ja schon wenige wochen (theoretisch), wenn man sie gut einwickelt. aber bei diesen mit kürbis bin ich mir etwas unsicher.
die könnte es aber gut an halloween geben. bin schon gespannt 🙂

liebe grüße nina

Reply
Deborah Kutz 4. Dezember 2015 - 22:55

Ohne zu übertrieben: der beste Kuchen den ich je gegessen hab!
Hatte ihn vor einigen Wochen gemacht und werde ihn jetzt nochmal für Freunde backen.
Meine Form ist etwas größer, ich hab die Mengen einfach etwas angepasst und er hat himmlisch geschmeckt!
Wie kommst du nur auf so tolle Ideen?

Reply
Michal Bittner 8. Oktober 2016 - 17:46

Hallo Nina
Eins der besten brownies Rezepte die ich je gemacht
& gegessen habe?
Vielen Dank

Reply
Solveig 20. Februar 2020 - 11:59

Die MUSS ich backen! 🙂

Reply

Einen Kommentar hinterlassen

Deine Bewertung




Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Consent Management Platform von Real Cookie Banner