One Pot Pasta Soja-Bolognese
Einfach, schnell, mega lecker und super sättigend. Diese vegane Bolognese wird in einem einzigen Topf gekocht und ist daher extra simpel und extra cremig. Außerdem spart man sich unnötigen Abwasch. What’s not to like?
Portionen Vorbereitung
4Personen 5Minuten
Kochzeit
15Minuten
Portionen Vorbereitung
4Personen 5Minuten
Kochzeit
15Minuten
Zutaten
  • 15ml Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte
  • 2Zehen Knoblauch
  • 160g Tomatenmark
  • 1500ml Wasser
  • 100g Soja-Granulat
  • 4TL Gemüsebrühe-Pulver
  • 30ml Sojasauce
  • 15ml Balsamico-Essigdunkel
  • 1/2TL Pfefferschwarz
  • 2TL Oregano
  • 1TL Basilikum
  • 1TL Paprikapulveredelsüß
  • 350g Spaghettiroh
Anleitungen
  1. Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Die Zwiebel und die Karotte schälen und würfeln. Dann beides zusammen etwa 3 Minuten lang im Öl anbraten, bis die Zwiebel beginnt, Farbe zu nehmen. Den Knoblauch schälen und fein würfeln und mit in den Topf geben. 1 weitere Minute lang braten.
  2. Das Tomatenmark mit in den Topf geben und einrühren. Etwa 30 Sekunden lang anrösten und dann alles mit 500 ml von dem Wasser ablöschen. Rühren, bis sich das Tomatenmark komplett aufgelöst hat. Das restliche Wasser einrühren und dann das Sojagranulat dazugeben.
  3. Alle weiteren Zutaten bis auf die Nudeln einrühren. Dann die Spaghetti einmal halb durchbrechen und auch unterrühren. Den Deckel auf den Topf geben und das Ganze 10 bis 15 Minuten lang kochen, bis die Spaghetti die gewünschte Bissfestigkeit erreicht haben. Zwischendurch ab und zu rühren, damit nichts anbrennt und die Nudeln nicht aneinander kleben.
  4. Am Ende eventuell mit noch etwas Salz abschmecken, je nachdem, wie salzig die Sojasauce und das Gemüsebrühe-Pulver waren. Die Nudeln sofort heiß servieren, am besten mit etwas veganem Parmesan und frischem Basilikum. Guten Appetit!