Veganes Sushi mit Süßkartoffel
Leckere und einfache Füllung für veganes Sushi. Da die Süßkartoffel in wenigen Minuten in der Mikrowelle gegart werden kann, geht das Ganze ganz schnell, sobald man den Sushi-Reis fertig zubereitet hat.
Portionen Vorbereitung
32Stück 20Minuten
Portionen Vorbereitung
32Stück 20Minuten
Zutaten
  • 250g Süßkartoffel
  • 600g Sushireisfertig zubereitet
  • 4 Nori-Blätter
  • Frühlingszwiebeln
  • Sesam
  • Avocados
  • SrirachaChili-Knoblauch-Sauce
Zubehör
Anleitungen
  1. Die Süßkartoffel(n) schälen und in 1 cm breite Scheiben schneiden. Eine mikrowellenfeste Auflaufform mit etwas Wasser benetzen und die Scheiben hineinlegen. Sie können sich ruhig etwas überlappen.
  2. Die Oberfläche der Süßkartoffeln ebenfalls mit Wasser anfeuchten. Frischhaltefolie über die Auflaufform spannen und einige Löcher hineinstechen. Die Süßkartoffeln nun auf höchster Stufe in der Mikrowelle garen. Die Garzeit variiert je nach Mikrowelle, zwischen 4 und 6 Minuten. Die Süßkartoffeln sollten gar sein, aber nicht matschig.
  3. Die Süßkartoffelscheiben in 1 cm breite Streifen schneiden und etwas abkühlen lassen.
  4. Den Sushireis auf den Noriblättern verteilen. Nun nach Belieben die Füllung auflegen. Ich habe für die Fotos 1-2 Reihen Süßkartoffeln, Frühlingszwiebeln, Avocado, Sriracha und Sesam benutzt.
  5. Die Sushirollen aufrollen (für Anleitungen am besten YouTube zu Rate ziehen und nicht von meinen Fotos verwirren lassen, die mitunter California Rolls in der Herstellung zeigen) und mit einem scharfen, leicht angefeuchteten Messer in jeweils 8 Stücke schneiden.
  6. Das Sushi mit Saucen nach Wahl (Sojasauce, Sweet Chili, Wasabi, …) servieren. Eventuelle Reste luftdicht verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. Guten Appetit!